13. Juni 2024 wf203

Spencers Ferientipps

Spencers Ferientipps, 1982. Spencers Ferientipps (Eigenschreibweise „Spencer's Ferientips“) ist ein Ferienmagazin und Spin-Off der Serie Hallo Spencer mit insgesamt sieben Sonderfolgen, die zwischen 1982 und 1983 in den Herbst- bzw. Weihnachtsferien im Programm von NDR/RB/SFB liefen und Anregungen und Tipps für Kinder, die ihre Ferien zu Hause verbringen, vorstellen. Ein Jahr später entwickelte sich aus dem Format das Nachfolger-Magazin Achterbahn (1983).

Erstmals erhält Spencer Sendezeit außerhalb des angestammten 18.00 Sendeplatzes. In „Spencers Ferientipps“ bereist Spencer das Land.

(hallo-spencer.de)

Allgemeine Informationen

Inhalt

(wird erweitert)

Hintergrund und Mitwirkende

Als Ferienmagazin für Kinder, die ihre Ferien zu Hause verbringen, wurde „Spencers Ferientipps“ für das Sonderprogramm der Herbstferien 1982, sowie für das Weihnachtssonderprogramm 1982/83 durch die „Redaktion Kleinkinderprogramm“ des NDR und insbesondere von Winfried Debertin und Angelika Paetow konzipiert.

Produziert wurde die Magazinsendung im Auftrag des NDR durch die Firma Videomobil, mit welcher Debertin ein Jahr später außerdem Achterbahn, sowie 1984 die „Hallo Spencer“-Folgen 60-64 der ersten Max-und-Molly-Staffel, sowie der ersten "Spencer präsentiert..."-Staffel herstellte. Der zuständige Produktionsleiter des NDR war laut internen Angaben des Senders Wulf-Dietrich Kaminski. Ein Großteil der „Ferientipps“-Folgen wurde in Wohlesbostel bei Hollenstedt2) gedreht, u.a. in Debertins privatem Wohnhaus. Die Außenaufnahmen mit Spencer und Elvis als „Ferienreporter“ sind u.a. in Cuxhaven und Mölln3) entstanden. Weitere Außenaufnahmen für Veranstaltungs- und Freizeittipps wurden u.a. in Hamburg, im Vogelpark Walsrode, in Gifhorn und Heiligenhafen4) aufgenommen und mehrere Sequenzen aus dem Vorspann der ersten drei Folgen wurden im Alten Land im niedersächsischen Landkreis Stade, sowie in und um Hamburg gedreht.

Puppen und Puppenspieler

Spencer Joachim Hall (assistiert von Jürgen Meuter)
Elvis Wilhelm Helmrich
Mücke Herbert Langemann

Darsteller

Übersicht der einzelnen Episoden

Programm Datum Folge Anmerkung
III. Fernsehprogramm der Nordkette 09.09.1982 Spencers Ferientipps 1
III. Fernsehprogramm der Nordkette 12.09.1982 Spencers Ferientipps 2
III. Fernsehprogramm der Nordkette 25.09.1982 Spencers Ferientipps 3
III. Fernsehprogramm der Nordkette 19.12.1982 Spencers Ferientipps 4
III. Fernsehprogramm der Nordkette 24.12.1982 Spencers Ferientipps 5
III. Fernsehprogramm der Nordkette 25.12.1982 Spencers Ferientipps 6
III. Fernsehprogramm der Nordkette 02.01.1983 Spencers Ferientipps 7

siehe auch

Weitere Informationen

  • In der siebten Folge, die am 2. Januar 1983 gesendet wurde, hat Puppenspieler Benni Meuter einen Gastauftritt als Zauberer und wurde folgendermaßen von Spencer, der sich auch selbst an verschiedenen Tricks versuchte, angekündigt: „Tja, das neue Jahr beginnt zauberhaft. Und noch viel zauberhafter ist mein Freund Benni. Ja, der hat mir diesen Trick beigebracht. Also, was der alles kann, das haben wir gleich mal filmisch festgehalten, damit ihr auch was davon habt.“
  • In derselben Ausgabe hat außerdem Komponist Matthias Felsch, der wiederum vom Hasen Mücke als Matthias angesagt wird, einen Gastauftritt. Felsch sang für das Spin-Off nicht nur das Lied über das neue Jahr aus dieser Sonderfolge, sondern auch das Titellied „Tipps, Tipps, Tipps für die Ferien“ der ersten drei Ausgaben.
  • In den 2000er Jahre wurden Ausschnitte aus dem Weihnachtsvorspann der Folgen 4-7, sowie Spencers Begrüßung aus Folge 4 in zwei Episoden des NDR-Satiremagazins „extra 2“ verwendet. Letzterer Ausschnitt wurde an die Begrüßungen einer historischen Weihnachtsansprache von Bundeskanzler Konrad Adenauer, sowie einer zeitgenössischen durch Bundespräsident Horst Köhler von 2004 angefügt. Die kurze Sequenz aus dem Vorspann zeigte Spencer und Elvis bei einer Schneeballschlacht und diente in einer früheren Ausgabe des Magazins als satirische Illustration des Kalten Krieges, kommentiert mit einer Parodie auf Armin Maiwald.

Weiterführende Artikel

1)
um 18 bzw. 16 Uhr auf NDR/RB/SFB
2)
im Landkreis Harburg
3)
im Landkreis Herzogtum Lauenburg
4)
im Landkreis Ostholstein